M60 "General Patton" (Medium Tank)

Benannt nach General George S. Patton, der kurz vor Weihnachten 1945 an Herzversargen verstarb.

 
General George S. Patton

 


Beschreibung:

Der Kampfpanzer M60 Patton ist eine Weiterentwicklung des M48 Patton, und jetzt hauptsächlich in der US-Reserve und in den nationalen Schutzeinheiten zu finden.
Vor der Einführung des M1 Abrams, diente er ca. zwei Jahrzehnte als Hauptkampfpanzer (MBT, Main Battle Tank).
Der mit vier Mann besetzte Panzer hat als Hauptwaffe eine 105mm Bordkanone.
Zuerst wegen seines hohen Profils und mangelnder Langlaufeigenschaften kritisiert, stellte er sich aber dennoch als zuverlässig dar.
Die ersten M60 wurden von 1960 an, durch Chrysler produziert. Trotz des Produktionsende 1983, wurden über 5400 ältere Modelle zum M60A3 umgerüstet.

Der Antrieb besteht aus einem 750PS starken 90° V12 Zylinder Dieselmotor der Firma  „Continental“ Typ AVDS-1790 V-12, welcher seine Kraft an das Getriebe, der Firma "General Motors" Typ Allison CD-850-6/6A, weitergibt.

 


Technische Daten:

  M60 M60A1 M60A2 M60A3
Einführung 1960 Okt 62 1974 1978
Stückzahlen 2205 ? 543 5400
Hersteller Detroit Tank Arsenal / Chrysler Corporation
Besatzung 4 Mann
Gewicht 46,3t 47,6t 58,12t 51,7
Länge (Wanne / Turm 12 Uhr) 6,93m / 8,09m 6,93m / 9,43m 6,98m / 7,31m 6,93m / 9,43m
Breite 3,58m
Höhe 3,22m 3,30m 3,22m
Kletterfähigkeit 91cm
Bodenfreiheit 38,9cm
Grabenüberschreitfähigkeit 2,59m
Motor (Continental 90° V12) AVDS-1790-2 AVDS-1790-2A AVDS-1790-2C
Motorleistung 550kw (750PS) bei 2400 U/min
Getriebe / Gänge General Motors, Allison CD-850-6A (2 vorwärts / 1 rückwärts)
Lenkung mechanisch über T-Bar
Kraftstoffvorrat Diesel 385 Gallonen (1460 l)
Verbrauch auf 100 km ca. 304km
Reichweite (Straße) 480km
Geschwindigkeit (vorwärts) 48,3 km/h
Geschwindigkeit (rückwärts) 16,1 km/h
kleinster Wendekreis Hochachse
Federung / Dämpfung Drehstäbe / hydr. Stoßdämpfer an den ersten beiden und der letzten Laufrolle
Hauptwaffe 105mm M68 152 mm M162 * 105mm M68
Flugabwehr MG 12,7mm M85
Koaxial MG 7,62mm M73 oder M219 7,62mm MG M240
max. Panzerung (Wanne / Turm) 143mm / 180mm 143mm / 250mm 143mm / ? 143mm / 250mm
Kettentyp (Breite) T97E2 oder T142 (71mm) T142 (71mm)

*  Commander, Gunner, Loader, Driver (Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer)
** Gun - Launcher

 


 Baulose:

M60A1

1963 bis 1980 mit britischer L7 105mm Bordkanone
(mit Wärmedämmung und Rauchabsauger)
 

M60A2

Produktion ab 1974 mit 152mm „Shillelagh“ Kanone.
Wegen der komplizierten Bedienung durch die Besatzung, sarkastisch als „Raumschiff“ bezeichnet.
Wegen zahlreicher Probleme schon in der Erprobung wurde der M60A2 1981aus den aktiven Einheiten genommen.
 

M60A3

-          Britische L7 105mm Bordkanone
-          Verbesserte Wärmedämmung (TTS, Tank Thermal Sight)
-          hybrider Ballistik-Computer
-          Laser-Entfernungsmesser
-          Turmstabilisierungssystem

 


Bildergalerie:

              

              

              

 

zurück zum Seitenanfang   zurück zur letzten Seite