M41 "Walker Bulldog" (Light Tank)

Ursprünglich sollte er M41 "Little Bulldog" heißen. Vor der tatsächlichen Auslieferung wurde er in "Walker Bulldog" umbenannt.
Zu Ehren des General Walton H. Walker,
geboren am 3. Dezember 1889 in Belton, Texas.
Er war Kommandeur der 8. Armee in Korea, als er zwei Tage vor Weihnachten 1950 bei einem Unfall in seienm Jeep ums Leben kam. Er war unterwegs in Süd-Korea zu einer Zeremonie zur Auszeichnung seiner Soldaten der 8. Armee.

 
General Walton H. Walker

 


Beschreibung:

Der M41 Walker Bulldog entstand aus der leichten Panzerserie T37 (1949 dann T41), die den M24 Chaffee ersetzen sollte.
Der M41 war leicht zu bediene, Kraftvoll und effektiv, aber was mit einem sehr hohen Kraftstoffverbrauch einherging.
Zudem ist seine extreme Lautstärke ebenfall zu bemängeln. Seine 76mm Hauptwaffe war voll stabilisiert und für damalige Verhältnisse sehr gut.
Gebaut in den 50er Jahren durch „Cadillacs Cleveland Tank Plant“ war die erste Serie bereits 1951 fertig.
1953 hatte er den M24 Chaffee bereits vollständig ersetzt.

M24 Chaffee
        M24 Chaffee


Der M41 war mit seiner 76mm Kanone sehr effektiv gegen den nortvietnamesischen T-54/55.
Da er aber für das traditionelle Gefecht zu leicht war, wurde er in Vietnam kaum eingesetzt.
Die Entwicklung des Motors der AVSD Serie, der auch im M60 Verwendung fand, geht bis in die 40er Jahre zurück. Der erste Motor dieser Reihe war der in den 50er Jahren gebaute R670 Radial Aircraft Engine.

 


Technische Daten:

  M41 M41A1
Einführung 1951 1952
Stückzahlen 1792 2352 *
Hersteller Cadillac Motor Car Division of General Motors Corp.
Besatzung 4 Mann **
Gewicht 23,2t 23,5t
Länge 5,82m / 8,20m (Turm 12Uhr)
Breite 3,20m
Höhe 2,71m
Kletterfähigkeit 71cm
Bodenfreiheit 44,5cm
Grabenüberschreitfähigkeit 1,80m
Motor Continental AOS-895-3, Turbo
Leistung, Zylinder 500PS bei 2800 U/min, 6
Getriebe (Gänge) General Motors, Allison CD-500-3 (2 vorwärts, 1 rückwärts)
Lenkung mechanisch über T-Griff
Kraftstoffvorrat Benzin, 140 Gallonen (530 l)
Verbrauch auf 100 km ca. 330 l
Reichweite ca. 160 km
Geschwindigkeit (max) ca. 72 km/h
Turmdrehkranz Durchmesser 185cm
Hauptwaffe 76mm M32
Luftabwehr MG 12,7mm M2HB
Koaxial MG 12,7mm M2E1HB oder 7,62mm M1919A4E1
Kettentyp, Breite, Glieder T91E3, 53cm, 75
Panzerung (max) 318mm

*   davon 416 umgerüstete M41
** Commander, Gunner, Loader, Driver (Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer)

1955 wurden die Motoren mit Benzin Einspritzanlage versehen.
Der Motor hatte nun die Bezeichnung Continental AOSI-895-5.
Der Kraftstoffverbrauch wurde dadurch gesenkt. Die Reichweite stieg von ca. 160km auf ca. 180km.
Mit diesen Motoren umgerüstete M41 wurden zum
M41A2, und umgerüstete M41A1 zum M41A3.

 


Varianten:

M41D (Taiwan)

-         neue 76mm Kanone
-         Laser Entfernungsmesser
-         Feuerleitanlage mit Wärmebild
-         Reaktiv Panzerung

 


Bildergalerie:

              

 

zurück zum Seitenanfang   zurück zur letzten Seite