M26 "General Pershing" (Medium Tank)

Benannt nach General John J. "Black Jack" Pershing.

Geboren in Missouri am 13. September 1860.
Gestorben im Walter Reed Army Medical Center am 15. Juli 1948.


    General Pershing

 


Beschreibung:

Die Entwicklung des M26 begann im April 1943 mit den Prototypen T25 und T26.
Beide sollten die 90mm Kanone M3 erhalten. Die beiden Projekte wurden etwa ein Jahr lang nebeneinander entwickelt, bis sich der
T26 als klar überlegen erwies. Seine Hauptpanzerung hatte eine Stärke von 115mm und brachte das Gesamtgewicht auf über 40 Tonnen.
Der Panzer hat pro Seite sechs mittelgroße Laufrollen, jeweils einzeln über einen Drehstab abgefedert.
So wurde er schließlich als M26 "General Pershing" in begrenzter Stückzahl eingeführt.


Vor Ende des Krieges gelangten noch 310 Exemplare zu dem amerikanischen Panzerdivisionen nach Europa.
Seine Feuertaufe hatte der M26 bei der Schlacht um die Rheinbrücke bei Remagen am 07. März 1945.

 


Technische Daten:

  M26
Einführung November 1944
Stückzahlen 2222
Hersteller Fisher Tank Arsenal / Detroit Tank Arsenal
Besatzung 5 Mann *
Gewicht 41,9t
Länge (Turm 12Uhr) 6,33m / 8,65m (Turm 12Uhr)
Breite 3,51m
Höhe (über MG) 2,78m
Kletterfähigkeit 1,2m
Bodenfreiheit 43,7cm
Grabenüberschreitfähigkeit 2,40m
Motor Ford GAF 60° V8
Leistung 367kw (500 PS) bei 2600 U/min
Getriebe (Gänge) Torqmatic (Gänge:3 V, 1 R)
Lenkung Differential-Lenkgetriebe über Lenkbremshebel
Kraftstoffvorrat 183 Gallonen, 693 l (Benzin)
Verbrauch auf 100 km ca 433 l
Geschwindigkeit (max) ca. 40km/h
Reichweite ca. 160km
kleinster Wendekreis 18m
Turmdrehkranz Durchmesser 175cm
Hauptwaffe 90mm M3
Luftabwehr MG 12,7mm M2HB
Koaxial MG 7,62mm M1919 A4
Wannen MG 7,62mm M1919 A4
Kette (Breite), Glieder T80E1 (58cm), T81 (61cm), 82
Panzerung (Wanne / Turm) 100mm / 110mm

*  Commander, Gunner, Loader, Driver, assistant Driver
  
(Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer, Assistent-Fahrer)

 


 Baulose:

M26A1 (1948)

-         neue 90mm Kanone M3A1 mit Rauchabsauger
-         veränderter Mündungsfeuerdämpfer
-         veränderter Verschluss

 

  
Bildergalerie:

              

              

              

zurück zum Seitenanfang   zurück zur letzten Seite