M1 Abrams (Main Battle Tank)

Benannt nach General Creighton Williams Abrams, Jr. (1914-1974).
 

General Creighton Williams Abrams, Jr.
General C. W. Abrams

 


Beschreibung:

Der Kampfpanzer M1 Abrams ist nach dem späteren General Creighton W. Abrams, Kommandeur des 37. Panzer Bataillons, benannt.
Der M1 bildet das Rückrad der gepanzerten US Streitkräfte, sowie ihrer Verbündeten, wie Ägypten, Saudi Arabien und Kuwait.

Entwickelt in den 70er Jahren durch „General Dynamics (Land System Division)" als Antwort auf das deutsche Kampfpanzer 70 Projekt.
Der erste M1 lief 1978 vom Band. Nach zwei Jahren Erprobung wurde der erste M1 am 28. Februar 1980 an die US-Armee ausgeliefert.
Die Produktion der Versionen M1 (105mm) und M1A1 ist nach über 8800 Stück abgeschlossen.

Der Panzer der M1 Reihe werden durch eine 1500 PS starke Gasturbine der Firma „Lycoming-Textron“ angetrieben. Das hydraulische Getriebe der Firma „Allison“ ist mit vier Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen ausgestattet und ermöglicht eine Geschwindigkeit von fast 45 Meilen pro Stunde (72 km/h).

 


Technische Daten:

  M1 M1A1 M1A2
Einführung 1982 1986 1994
Stückzahlen 0 4796 * 1174
Hersteller General Dynamics (Land Systems Division) 
Besatzung 4 Mann **
Gewicht 60t 63t 69,54t
Länge 9,77m 9,83m
Breite 3,66m
Höhe 2,37m 2,44m
Kletterfähigkeit 1,24m 1,07m
Bodenfreiheit 48,3cm
Grabenüberschreitfähigkeit 2,74m
Motor (Turbine) Textron-Lycoming AGT-1500 multifuel
Leistung 1100kw (1500PS)
Kraftstoffvorrat 498 - 505 Gallonen (ca. 1900 l)
Verbrauch auf 100 km ca. 429 l ca. 446 l
Reichweite 442,6 km 426,5 km
Getriebe (Gänge) Allison X-1100-3B Automatic hydro-kinetic (4 vorw. / 2 rückw.)
Lenkung hydrostatisch über T-Bar
Geschwindigkeit (max) 72,4 km/h 67,6 km/h
Geschwindigkeit (Gelände) 48,3 km/h
Geschwindigkeit (10% Steigung) 32,2 km/h 27,4 km/h
Geschwindigkeit (60% Steigung) 7,2 km/h 6,6 km/h
Beschleunigung 0 - 32,2 km/h 7s 7,2s
Federung / Dämpfung Drehstbfederung mit innen liegenden Schwingungsdämpfern
kleinster Wendekreis Hochachse
Hauptwaffe 105mm M68A1 120mm M256 Glattrohr ***
Flugabwehr MG 12,7mm M2
Koaxial MG 7,62mm M240
Ladeschützen MG 7,62mm M240
Kette (Breite) M156 (feste Laufpolster) oder M158 (Wechselpolster)
Preis US$ 4.300.000

*   davon 403 Exemplare beim USMC
**  Commander, Gunner, Loader, Driver (Kommandant, Richtschütze, Ladeschütze, Fahrer)
*** Rheinmetall

 


 Baulose:

Der von 1985 bis 1993 produzierte M1A1 wurde mit einer neuen 120mm Glatt-Rohr Kanone der Firma „Reinmetall“, sowie einen neuen Turm mit ABC-Schutzanlage und erhöhter Panzerung, ausgestattet.

Der ab 1993 gebaute M1A2 erhält zusätzlich zwei unabhängige Wärmebildgeräte für Kommandanten und Richtschützen und eine digitale Daten- und Funkschnittstelleneinheit.
Ca. 1000 ältere M1 wurden zum M1A2 aufgerüstet.

 


Bildergalerie:

              

              

              

zurück zum Seitenanfang   zurück zur letzten Seite